Beim Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg erfolgreich

Lisa Nerz aus der Jahrgangsstufe 11 hat beim diesjährigen Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg einen 2. Preis erhalten. Das MPG gratuliert ihr zu diesem Erfolg!

„Komm heraus, mach mit“, so lautet das Motto des Schülerwettbewerbs, der die politischen Bildung fördern will. Bereits zum 62. Mal fand der alljährlich ausgelobte Schülerwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren statt.

Acht politische Themen standen beim Wettbewerb zur Auswahl. Dabei gibt es verschiedene Aufgabenformate, unter anderem die Gestaltung eines Plakats oder einer Website, die Durchführung einer Umfrage oder auch Textsorten wie Gedicht, Kurzgeschichte, Brief und Rede. Über 3000 Schülerinnen und Schüler aus 145 Schulen in Baden-Württemberg haben am diesjährigen Schülerwettbewerb teilgenommen.

Lisa hat das Thema 4, „Artensterben – was muss sich ändern, damit dieses Phänomen aufgehalten werden kann?“ ausgewählt und dazu eine mehrseitige Facharbeit verfasst. Darin beschäftigte sie sich mit den Ursachen und den Auswirkungen des Artensterbens auf Umwelt und Mensch. Davon ausgehend erörterte sie verschiedene Möglichkeiten, das Artensterben zu bekämpfen und stellt Forderungen an den Einzelnen, die Politik und die Gesellschaft, um dem Artensterben entgegen zu wirken. „Umweltschutz ist ein für alle bedeutsames Thema. Ich habe den Wettbewerb zum Anlass genommen, mich speziell mit dem Teilaspekt ‚Artensterben‘ zu beschäftigen“, so Lisa. Die beim Wettbewerb eingereichte Facharbeit ließ Lisa sich als GFS anrechnen.

Schulleiter Martin Rausch überreichte Lisa die von der Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg, Muhterem Aras, unterschriebene Urkunde, und zwar passend zum Wettbewerbsthema vor dem im Schulgarten neu aufgestellten Wildbienen-Hotel, das bereits viele Wildbienen beherbergt. Biologielehrer Martin Fees hat im Garten eine Blumenwiese ausgesät, die von März bis Oktober blüht, um den Wildbienen genügend Nahrung zu bieten. Der 2. Preis beim Schülerwettbewerb ist in diesem Jahr eine Hängematte; auf dieser lässt sich in diesem Sommer sicher über weitere politische Fragen nachdenken oder auch so manche Stunde einfach nur träumen.

Das MPG nimmt seit Jahren unter Leitung der zuständigen Abteilungsleiterin Elke Ischebeck an diesem Wettbewerb zur Förderung der politischen Bildung teil.

Foto: Martin Wecker