Das Erwachsenwerden begleiten – Lehrkräfte des Max-Planck-Gymnasium werden im Lions-Quest-Programm fortgebildet

Erwachsen werden war noch nie einfach, doch unsere heutige Gesellschaft stellt ganz besondere Herausforderungen an die Heranwachsenden. Am Max-Planck-Gymnasium werden Schülerinnen und Schüler durch ein spezielles Programm beim Erwachsenwerden begleitet. Damit dies in Zukunft noch besser gelingt, besuchen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der fünften Klassen die Fortbildung „Lions-Quest“. Nach drei erfolgreichen Fortbildungstagen ist die Vorfreude groß, das neue Programm mit den fünften Klassen am MPG auszuprobieren.

Der Sozial- und Gesundheitswissenschaftler Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, welcher maßgeblich an der Konzeption des Lions-Quest Programmes beteiligt war, fand in wissenschaftlichen Studien heraus: „Die Vermittlung sozialer Kompetenzen ist das wirkungsvollste Instrument zur Verminderung jugendlichen Problemverhaltens. Sie wirkt gegen Versagen in der Schule, Jugendkriminalität, Gewaltbereitschaft und Missbrauch von Suchtmitteln.“ Damit soll das Lions-Quest Programm, welches in einer im Stundenplan fest verankerten Projektstunde durchgeführt wird, das Fundament für die Präventionsarbeit am MPG legen.

Das Curriculum besteht aus mehreren Modulen zu den Themen gute Gemeinschaft, gesundes Selbstvertrauen, Umgang mit Gefühlen, die Interaktion mit Mitmenschen, klärendes Kommunikationsverhalten sowie das Treffen kluger Entscheidungen. Spielerisch, aber auch mit dem nötigen Ernst gestalten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 unter Anleitung der Lehrkräfte ihre eigene Lernatmosphäre, einigen sich auf Regeln des Zusammenlebens und sorgen als Klassengemeinschaft für deren Einhaltung. Dies verbessert nachweislich nicht nur die Atmosphäre im Klassenzimmer, sondern führt in der Regel zu einer persönlichen Leistungssteigerung. Ein Schüler einer Hamburger Schule, der bereits im Lions-Quest Programm gelernt hat, bestätigt dies: „Ich finde Lions-Quest gut, weil es wichtig für unser Zusammenleben ist und die Klasse bei der Konfliktlösung auch ihre Tipps einbringen kann.“

Auf der Projektstunde in Klasse 5, in welcher das Lions-Quest Programm verankert ist, sollen in Zukunft vielfältige Präventionsworkshops aufbauen, z.B. in Zusammenarbeit mit der Polizei Böblingen. Des weiteren werden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte am MPG durch die speziell ausgebildete Beratungslehrerin Katrin Rüsseler und durch unseren Schulsozialpädagogen Wolfgang Müller unterstützt, der ebenfalls im Lions-Quest Programm fortgebildet wurde. Wir hoffen, mit dem Programm, welches durch am MPG bewährte Konzepte ergänzt wird, auch unsere Schülerinnen und Schüler zu erreichen und ihnen das wichtigste Kapital für das Leben mitzugeben: eine starke Persönlichkeit.