Trubel und Aufregung in den fünften Klassen des MPG: Ein neuer Abschnitt ihres Lebens beginnt!

Voller Vorfreude, aber auch mit leichten Bedenken suchen die Neuankömmlinge ihre Klassen. 

Um den Kindern das neue Schulleben näherzubringen, wurden die Methodentage eingeführt, welche an den ersten drei Tagen stattfanden. Doch was sind diese überhaupt? 

Diese Frage haben wir uns auch gestellt und aus diesem Grund die Fünftklässler 

zu dem Thema befragt.

Woraufhin die Schülerinnen und Schüler erklärten, dass sie die Schule erkundet und neue Freunde durch Kennenlernspiele gefunden haben. Außerdem berichteten sie uns, was ihnen am besten gefallen hat, wie zum Beispiel wie man bei einem Feueralarm richtig reagieren sollte. Bei einer Schulrallye hatten die Schüler die Möglichkeit, auf spaßige Weise die Schule durch das Beantworten von Fragen näher zu erkunden. Jedoch kritisierten manche, dass die Methodentage aus viel Theorie bestanden. Die Mehrheit der Befragten äußerte hingegen, dass die Methodentage ihnen den Start an der neuen Schule sehr erleichtert haben.

Abschließend lässt sich sagen, dass sowohl die Schüler als auch die Lehrer die Methodentage mit großem Engagement mitgestaltet haben. Wir, als „alte Hasen“ am MPG, wünschen euch allen einen guten Start und viel Glück! 

Artikel von Giulia Andriulo und Lara Schuster (Klasse 9c)